We ❤ Komische Oper Berlin

Heimatlieder-Heimspiel hat uns allen großen Spaß gemacht

Wieder zuhause. So fühlte sich das für alle von uns an, die damals bei der Premiere der Heimatlieder aus Deutschland, im Juni 2013 mit dabei waren. Und wer neu dabei war fühlte es auch! Das wahnsinnig schöne Haus, der herzliche Empfang, der super Service, und überhaupt alles - das war Weltklasse. Vielen Dank, liebe Komische Oper! Ihr seid großartig! Vor allem auch die Technik. Bei einem so großen Ensemble gibt es beim Soundcheck sehr viel zu tun. Die unterschiedlichen Größen der Formationen, die verschiedenen Anforderungen durch mehr oder weniger außergewöhnliche Instrumente und die unterschiedlichen Gesangsstile  - das haben die Jungs und Mädels rund um den genialen und superentspannten Andreas Köppen hervorragend gemeistert. Im Soundcheck wie auf der Bühne. Und die war diesmal auch besonders toll, großer Vorhang, und unglaublich schönes Licht. Und überhaupt. Das Konzert. Wir alle waren total geflasht. Die Komische Oper Berlin ist schon ganz besonders. Danke, Ulrich Lenz! Danke an euch alle! Das Haus war fast komplett, gefüllt mit einem begeisterten, lebhaften Publikum, das nicht nur tosend applaudierte, sondern auch beim Auftritt von Njamy tonsicher und kräftig mitsummte. Und zum Schluss: Standing Ovations, und alle haben mitgesungen und getanzt. Reichlich Zugaben lieferten unsere Künstler dann noch auf der Aftershow-Party im Foyer - wo es rappelvoll war, und die Leute überall tanzten, mitsangen oder mitwippten. 

Wir bedanken uns bei euch allen, und auch bei allen Künstlerinnen und Künstlern des Abends: Trio Fado, Polynushka, Dao Quan ho Chor, Klapa Berlin, La Caravane du Maghreb, Koreanischer Frauenchor, Njamy Sitson, Ethnogruppe Gora und Ricardo, Pedro y Rafael.

Die Bilder unserer unvergleichlichen Fotografin Melanie Stegemann gibt es bald auf Facebook (auch ohne Anmeldung) und demnächst hier bei uns im Fotoalbum. Wir sortieren noch, aber bald sind sie das - freut euch drauf! 

Kick off für Minimal Utopia

(24.07.2018) Aus unserem gefeierten Musikprojekt "Ein Traum von Weltmusik" wurde "Minimal Utopia"
mehr

Nix Winterschlaf

(14.03.2018) Von wegen! Wir sind fleißig!
mehr

Jahresrückblick: Bunt war's!

(31.12.2017) In keinem Jahr waren wir musikalisch so mutig und so vielseitig wie 2017: Deutsche Weltmusik,...
mehr

Sparkle of Heimatlieder

(09.12.2017) Noch mehr Lieder, noch mehr Fusionen, noch mehr Überraschungen in der fast ausverkauften ufaFabrik
mehr

Heimatlieder All Stars funkeln: am Freitag, 8. Dezember 2017

(04.12.2017) Jahresabschluss-Konzert der Heimatlieder All Stars in der Berliner ufaFabrik (mit Party!)
mehr

Aufregendes Canto Ostinato

(27.09.2017) Das Canto Ostinato von Simeon ten Holt, gespielt vom kleinen Heimatlieder aus Deutschland-Ensemble
mehr

Restlos ausverkauftes Theater – Standing Ovations schon vor der Pause

(28.08.2017) Konzert "Zugvogelmusik" im Oldenburgischen Staatstheater war ein Riesenerfolg
mehr