Kick off für Minimal Utopia

Aus unserem gefeierten Musikprojekt "Ein Traum von Weltmusik" wurde "Minimal Utopia"

Mit unserem Orchester sind wir nach dem Auftritt im Berliner HAU mit Stücken von Karlheinz Stockhausen, Grete von Zieritz oder Simeon ten Holt gleich energisch und energetisch aufgebrochen zu neuen Ufern. Die Zusammenarbeit war so inspirierend,  das schrie nach mehr. Mit zunächst stark verkleinertem Ensemble haben wir unsere eigene Version von Weltmusik entwickelt und unsere zwei Demos zur Förderung eingereicht. Hurrah! Wir werden gefördert. Der Musikfonds hilft uns jetzt, unsere ersten beiden Aufführungen 2019 auf die Beine zu stellen. Das wird richtig gut! Im Herbst 2018 setzen wir uns das erste Mal richtig zusammen und legen los. Mehr über Minimal Utopia gibt es hier. 

 

 

 

Aufregendes Canto Ostinato

(27.09.2017) Das Canto Ostinato von Simeon ten Holt, gespielt vom kleinen Heimatlieder aus Deutschland-Ensemble
mehr

Restlos ausverkauftes Theater – Standing Ovations schon vor der Pause

(28.08.2017) Konzert "Zugvogelmusik" im Oldenburgischen Staatstheater war ein Riesenerfolg
mehr

Das große Zugvogelmusik-Kreuzworträtsel

(22.08.2017) Verkürzt euch die Zeit mit Rätselraten
mehr

Jetzt aber schnell

(20.08.2017) Nur noch wenige Karten für Zugvogelmusik verfügbar
mehr

Zugvogelmusik

(13.07.2017) Heimatlieder jetzt mit Liedern aus den Ländern von Zugvögeln – mehr Infos links: Zugvogelmusik
mehr

Datum merken! Freitag, 8. Dezember 2017: Sparkle of Heimatlieder

(13.07.2017) Legendäre Jahresabschlussfeier der Heimatlieder aus Deutschland
mehr

"Der witzigste Stockhausen jemals"

(30.06.2017) Ein Traum von Weltmusik-Premiere öffnet ganz neue Dimensionen
mehr