"Wer hätte gedacht, dass Kultur aus Deutschland so ausgelassen klingt"

Heimatlieder-Auftritt auf der Chor.com begeisterte Fachpublikum und Fans

So konnte man es in einem Radiobeitrag auf SWR2 hören: "Wer hätte gedacht, dass 'Kultur aus Deutschland' so ausgelassen klingen kann, so vielfarbig positiv und manchmal auch besinnlich" - und ja, schöner kann man unser Konzert eigentlich kaum zusammenfassen. 

Der deutsche Chorverband hatte uns eingeladen, das Abschlusskonzert der diesjährigen Fachmesse Chor.com zu sein, und das waren wir natürlich supergern. So sind wir also am Tag der deutschen Einheit nach Dortmund gereist und haben dort erst die Bühne, dann den Club gerockt. On stage waren wir mit unserem Reiseensemble, diesmal bestehend aus: Njamy Sitson, der Ethnogruppe Gora, Ricardo y Rafael y Pedro, der Quan Ho Chor Berlin, La Caravane du Maghreb und Polynushka. 

Um 22 Uhr ging es los im Jazzclub domicil - locker und lässig moderiert von Jochen. Schon schnell zeigte sich, dass sehr viel Fachpublikum im Raum war - Menschen, die selbst sehr gern und hervorragend singen können. Darüber freute sich vor allem Njamy, der die mitgesummte Melodie als Bass benutzte und mit seinem Freestyle alle grenzenlos begeisterte. Selbst eingefleischte Heimatlieder-Fans wie unsere Haus- und Hoffotografin Melanie sind der festen Überzeugung, dass dies einer unserer schönsten Auftritte war. Großes Finale, Riesenapplaus, und dann noch eine Aftershow-Party im Club, bei der sich wieder einmal ganz besondere Gesangsfusionen ergaben. Polynushka-Jakub mit Geige, Njamy dazwischen, Phuong mit seiner funky Flöte und dazu Gesang von praktisch unserem ganzen Ensemble in Verbindung mit anwesenden Künstlern wie Maybebop, die vor unserem Auftritt auf der Bühne gebeatboxt haben. Die Feier ging noch bis in die Puppen weiter, das hat echt Spaß gemacht. Danke an das domicil für Technik und alles, und natürlich Danke für die Einladung an den deutschen Chorverband, dort an Lena Hug und vor allem an Moritz Puschke. Ihr seid super!

Die schönsten Fotos vom Auftritt und der anschließenden Party findet ihr bald in unserem Heimatlieder-Fotoalbum und auch auf Facebook (auch ohne Anmeldung).

Zugvogelmusik-Konzert 2018

(11.08.2018) Das Eröffnungskonzert zu den 10. Zugvogeltagen im Niedersächsischen Wattenmeer am 15. September in...
mehr

Kick off für Minimal Utopia

(24.07.2018) Aus unserem gefeierten Musikprojekt "Ein Traum von Weltmusik" wurde "Minimal Utopia"
mehr

Nix Winterschlaf

(14.03.2018) Von wegen! Wir sind fleißig!
mehr

Jahresrückblick: Bunt war's!

(31.12.2017) In keinem Jahr waren wir musikalisch so mutig und so vielseitig wie 2017: Deutsche Weltmusik,...
mehr

Sparkle of Heimatlieder

(09.12.2017) Noch mehr Lieder, noch mehr Fusionen, noch mehr Überraschungen in der fast ausverkauften ufaFabrik
mehr

Heimatlieder All Stars funkeln: am Freitag, 8. Dezember 2017

(04.12.2017) Jahresabschluss-Konzert der Heimatlieder All Stars in der Berliner ufaFabrik (mit Party!)
mehr

Aufregendes Canto Ostinato

(27.09.2017) Das Canto Ostinato von Simeon ten Holt, gespielt vom kleinen Heimatlieder aus Deutschland-Ensemble
mehr

Restlos ausverkauftes Theater – Standing Ovations schon vor der Pause

(28.08.2017) Konzert "Zugvogelmusik" im Oldenburgischen Staatstheater war ein Riesenerfolg
mehr