Warum mussten die Heimatlieder erfunden werden?

Live-Reportage vom rbb-Fernsehen kurz vor dem Auftritt in der Komischen Oper am 2. Juni 2015

Vor unserem Auftritt in der Komischen Oper kam ein Team vom Rundfunk Berlin Brandenburg vorbei und schaute sich beim Soundcheck um. Den Beitrag könnt ihr euch in der rbb-Mediathek hier anschauen.

"Jochen Kühling, warum mussten die 'Heimatlieder' erfunden werden?"

"Weil es an der Zeit war, einfach mal neue deutsche Musik zu zeigen und zu hören!"

Außerdem kommt in diesem Fernsehbeitrag Ante Bagaric zu Wort, der beschreibt, wie die Klapa Berlin auch angestoßen durch das Heimatlieder-Projekt sich noch intensiver mit der Musik ihrer Vorfahren beschäftigt, und es werden Ausschnitte gezeigt vom Programm der Caravane du Maghreb, von Njami Sitson und von Polynushka, dem deutsch-ukrainischen Chor, der gestern seine Heimatlieder-Premiere hatte.

Heimatlieder-Vogelmixe in der Sendung Elektro-Beats

(01.09.2016) Interview auf radioeins mit Gudrun Gut über ihr neues Remix-Album "Vogelmixe – Heimatlieder aus...
mehr

Clubatmo im Sendesaal

(31.08.2016) Weltpremiere von Le petit Heimatlieder feat. Gudrun Gut bei der c/o pop in Köln verwirrte und...
mehr

Vogelmixe heute Nacht (31.8.) auf radio eins (Elektro Beats)

(31.08.2016) Gudrun Gut Studiogast bei Olaf Zimmermann in Deutschlands wichtigstem Forum für elektronische Musik
mehr

"Das ist für mich ein wahnsinnig aufregendes Projekt"

(25.08.2016) Hörenswerte Plauderei auf WDR5 mit Gudrun Gut über die Arbeit am Heimatlieder-Remix-Album und sehr...
mehr

Mehr Übersicht auf der c/o pop

(16.08.2016) Festival bietet kostenlose App an
mehr

"Marhba"-Vogelmix Albumteaser online

(03.08.2016) Erster Ausschnitt des neuen Albums "Vogelmixe" auf Youtube
mehr

Weltpremiere auf dem c/o Pop Festival in Köln

(27.07.2016) Le petit Heimatlieder feat. Gudrun Gut am 25. August 2016 im Klaus-von-Bismarck-Saal (WDR-Funkhaus...
mehr

Heimatlieder Allstars rockten die fast ausverkaufte ufaFabrik

(20.07.2016) Beim Sommerkonzert jagte eine Überraschung die nächste
mehr