Kick off für Minimal Utopia

Aus unserem gefeierten Musikprojekt "Ein Traum von Weltmusik" wurde "Minimal Utopia"

Mit unserem Orchester sind wir nach dem Auftritt im Berliner HAU mit Stücken von Karlheinz Stockhausen, Grete von Zieritz oder Simeon ten Holt gleich energisch und energetisch aufgebrochen zu neuen Ufern. Die Zusammenarbeit war so inspirierend,  das schrie nach mehr. Mit zunächst stark verkleinertem Ensemble haben wir unsere eigene Version von Weltmusik entwickelt und unsere zwei Demos zur Förderung eingereicht. Hurrah! Wir werden gefördert. Der Musikfonds hilft uns jetzt, unsere ersten beiden Aufführungen 2019 auf die Beine zu stellen. Das wird richtig gut! Im Herbst 2018 setzen wir uns das erste Mal richtig zusammen und legen los. Mehr über Minimal Utopia gibt es hier. 

 

 

 

Ahoj, Goethe-Institut Prag!

(26.09.2015) Heimatlieder aus Deutschland als Kulturbotschafter an der Moldau
mehr

Prag und Dortmund, wir kommen !

(26.09.2015) Wir feiern 25 Jahre deutsche Einheit
mehr

An invigorating heterotopia of world music bric-a-brac

(29.08.2015) Stephen Fruitman über "New German Ethnic Music"
mehr

Der Ticketvorverkauf rollt !

(22.08.2015) Für die Konzerte in Dortmund (3. Oktober) und Berlin (12. Dezember) gibt es schon Karten
mehr

So schön war's in Augsburg

(31.07.2015) Heimatlieder aus Deutschland unter freiem Himmel in herrlichster Waldkulisse
mehr

Hallo, Augsburg !

(24.07.2015) Vorab-CD-Präsentation am Samstag, 25. Juli 2015 im Wald oder im Club
mehr

Die neue CD

(23.07.2015) Am 9. Oktober erscheint unsere neue CD "Heimatlieder aus Deutschland - Berlin/Augsburg"
mehr

Augsburger Allgemeine:

(21.07.2015) "Wer heute in Städten nach Volksmusik sucht, macht jenseits des deutschen Liedguts erstaunliche...
mehr