Das war Heimatlieder total

Samstag Humboldtforum Berlin, Sonntag Schauspiel Köln, Montag alle alle - und glücklich

Das war schon fast eine Mini-Tournee. Am Samstag, 13. Juni haben wir mit kleinem Ensemble in der Lounge des Auswärtigen Amts im Humboldtforum gespielt, zum Richtfest. Dabei waren: La Caravane du Maghreb, Polynushka und Ricardo, Rafael y Pedro con Hendrik. Bei hochsommerlichen Temperaturen hatten wir ein luftiges Plätzchen im Rohbau für uns, und dort wurde fröhlich musiziert. Der Sound war super, das Publikum freute sich, und es wurde auch getanzt.

Mitarbeiter des Monats fährt mit Linienbus hinter Tourbus her

Am Sonntag hieß es dann superfrüh aufstehen, weil um 5:00 Uhr Abfahrt war. Nur eine Person von uns allen war superwach: unsere unerschrockene Busfahrerin Sybille. Karim von der Caravane du Maghreb dagegen kam gar nicht aus den Federn, sprang aber nach einem beherzten Anruf von Caravane-Sänger Youssef nullkommanix auf, um in einem Linienbus nachzukommen. Er schaffte es zwar nicht zum Soundcheck, aber zum Auftritt und ist damit Mitarbeiter des Monats. Hut ab, Karim! 

"Danke für so viel Magie und Musik!"

Es hat also alles bestens geklappt, der Auftritt hat allen großen Spaß gemacht, und das Publikum war auch ganz begeistert. Ein schöner Kommentar aus dem Publikum kam via Facebook: "Wir haben euch in Köln erleben dürfen. Danke für soviel Magie und Musik!!" Danke, Fred! Freut uns sehr. Auch für uns war es ein tolles Erlebnis. Diesmal hatten wir gleich zwei Künstler dabei, die wir in Augsburg kennen gelernt haben: der großartige Njamy Sitson, der mittlerweile schon mehrfach mit seiner kamerunischen Bamileke-Musik mit uns aufgetreten ist, und die Gruppe Meşk mit alevitischer Volksmusik. Dazu kamen vier Chöre und Bands aus Berlin: Polynushka mit ukrainisch-russischen Liedern, La Caravane du Maghreb mit Musik aus Marokko und Algerien, der Dao Quan ho Chor mit vietnamesischem Wechselgesang, und Ricardo, Pedro, Rafael y Hendrik mit kubanischem Son und Mambo. Fotos gibt es schon auf Facebook und auch bald hier in unserem Fotoalbum.

Nerven aus Stahl: Die Jungs von der Technik

Anlass in Köln aufzutreten war eine Einladung vom Schauspiel Köln, das sich am Keupstraßenfest "Birlikte" beteiligte und den ganzen Tag Programm bot. Deshalb auch ein besonderer Applaus für die Technik, die voll im Einsatz war und auch bei einem so turbulentem Ensemble wie unserem, was auch technisch eine Herausforderung ist, nicht die Nerven verlor. 

Nach der Show ist vor der Show

Am Abend wurde noch auf dem großartigen, grünen Schauspielgelände weitergefeiert, und Montag Vormittag ging es zurück nach Berlin. Ausgelassene Stimmung im Bus, wo schon wieder ganz neue Konzepte für die nächsten Auftritte besprochen wurden und auch neue, ungewöhnlich musikalische Konstellationen sich verabredeten. Eins ist mal sicher: Es ist und bleibt weiter spannend. 

 

 

 

2019 wird aufregend!

(07.01.2019) "Minimal Utopia" Uraufführung und auch die Heimatlieder aus...
mehr

Schön war't jewesen! (Kopie 1)

(08.12.2018) Sparkle of Heimatlieder in der Berliner ufaFabrik feierte einen feurigen Jahresabschluss 2018
mehr

Heimatlieder aus Deutschland – Winterkonzert 2018 in der ufaFabrik

(01.10.2018) Samstag, 1. Dezember 2018, UfaFabrik: Zurück zu den Wurzeln der Heimatlieder aus Deutschland
mehr

Zugvogelmusik-CD am Samstag auf radio eins (rbb) (Kopie 1)

(06.09.2018) Flattermänner in der Sendung "Dschungelfieber – Perlen aus dem Global Pop Village" mit Johannes...
mehr

Zugvogelmusik auf CD

(31.08.2018) Mitschnitt der Premiere im Oldenburgischen Staatstheater 2017: Musik und Informationen
mehr

Zugvogelmusik.de in neuem Look

(12.08.2018) Wir haben für die Zugvogelsaison 2018 unsere zwitschernde und schnatternde Website überarbeitet
mehr

Zugvogelmusik-Konzert 2018

(11.08.2018) Das Eröffnungskonzert zu den 10. Zugvogeltagen im Niedersächsischen Wattenmeer am 15. September in...
mehr

Kick off für Minimal Utopia

(24.07.2018) Aus unserem gefeierten Musikprojekt "Ein Traum von Weltmusik" wurde "Minimal Utopia"
mehr