Rest in Peace, James

Unser Freund, Fan und Übersetzer James Stratton ist gestorben

Schöner konnte man "E Kli Wält Fjeltchen" nicht ins Englische übertragen. James P. Stratton hat das siebenbürgische Lied mit viel Liebe und großem Feingefühl übersetzt und sich damit auf dem Album Vogelmixe verewigt. Er war inspiriert und begeistert von unserem Heimatlieder-Projekt und von Gudrun Guts Remixen und hat mit seiner großartigen Übersetzung einen wichtigen Beitrag geleistet.

Am 26. Februar 2017 flog er auf und davon. Wir werden ihn nicht vergessen.

Our Friend, Fan and Translator James P. Stratton has passed away

 

“E Kli Wält Fjeltchen” could not have been transferred into English better. James P. Stratton translated the Transsylvanian Folksong with deep love and sensitivity. In so doing, he lives forever on the album “Vogelmixe”. James was inspired and enthusiastic about our Heimatlieder project as well as from Gudrun Gut’s remixes. With his excellent translation he made an important contribution.

On February 26th, 2017, he flew away. We will not forget him.

 


Mitschnitt des großartigen Konzerts in der "Tonhalle Düsseldorf" vom Juni 2022

(13.01.2022) Videoaufzeichnung des kompletten Konzert
mehr

Semestereröffnung "vhs.mittendrin" (Kopie 1)

(12.07.2021) September: Open-Air Konzerte in Leer und Cloppenburg
mehr

Endlich wieder live!

(13.06.2021) Heimatlieder aus Deutschland auf der Bühne der Düsseldorfer Tonhalle
mehr

Heimatlieder aus Deutschland in der Tonhalle, Düsseldorf

(04.05.2021) Düsseldorfer und Berliner Folklore auf einer Bühne
mehr

Premiere: Minimal Utopia Orkestra im Radialsystem (Kopie 1)

(30.01.2020) Am 18. Februar zeigt das Orkestra eine eigene Utopie von Minimal
mehr

Gefeiertes Gastspiel im Hamburger Thalia Theater

(28.01.2020) Zugvogelmusik bei den Lessingtagen 2020 – "Ein Geniestreich"
mehr

Zugvogelmusik Gastspiel im Thalia Theater Hamburg

(10.01.2020) Noch Restkarten!!! Am 27. Januar mit Musik aus Wales, Estland, Kamerun, Maghreb, Spanien, Kongo,...
mehr

CD "Heimatlieder aus Deutschland FUNKeln" in der Presse

(22.12.2019) Neue Hörregionen zwischen Ethno-Sounds und Elektronikklängen.
mehr