Augsburg wunderbar!

Der Heimatliederabend im Theater Augsburg bot ein Riesenspektakel mit einigen Überraschungen

War das ein Vergnügen! In ganz neuer Zusammensetzung haben wir am Freitag, 18. Juli, zusammen mit vier Augsburger Künstlern einen ganz neuen, aber wie immer sehr, sehr bunten Heimatliederabend gefeiert. Von unserem Ensemble aus Berlin waren dabei (und nach zehn Stunden Anreise im Heimatliederbus erstaunlich frisch und munter): Trio Fado (portugiesischer Fado), Klapa Berlin (dalmatinische Klapa Musik), La Caravane du Maghreb (marokkanisch-algerische Volkslieder, Gnawa) und Rafael Martinez, Ricardo Moreno y Pedro Abreu (kubanischer Son). Dazu hatten wir vor Ort noch weitere Künstler gecastet: Grup Mesk (alevitische Volksmusik), Ensemble Orfei (bulgarische Volkslieder), Njami Sitson Duo (kamerunische Bamileke Musik) und Heide (siebenbürgische Volkslieder).

Sofort war diese Energie da, in der alle einen Riesenspaß haben. Es gab schon gleich neue Fusionen, zum Beispiel trat Njami kurzerhand mit der Caravane du Maghreb auf, genau wie Daniel mit der portugiesischen Gitarre - diese Idee war während der Hinfahrt auf einem Parkplatz im Grünen entstanden. Der größte Star des Abends war aber der kleinste Künstler, Njamis Sohn Elias, der den fettesten Applaus bekam. Heide, die mit einem kleinen Orchester auftrat, sorgte gleich bei ihrer Premiere für eine besondere Showeinlage, sie ließ sich mangels Tanzpartner von einem imaginären Tänzer übers Parkett führen um einen siebenbürgischen Tanz zu zeigen. Durch den Abend führte lässig und lustig Jochen Kühling.

Zum Schluss gab es aber die allerschönste Fusion. Das Augsburger Publikum hielt es einfach nicht mehr auf den Plätzen und sang und tanzte gleich mit, und zwar überall, auch auf den Rängen und im Foyer, wo noch lange weitergefeiert wurde. Auf unserer Facebook-Seite findet ihr ein Fotoalbum mit Bildern von der Anreise, von hinter den Kulissen und allem, was dann noch folgte, und der Fotograf Christian Menkel hat über 200 sehr schöne Fotos vom Konzert auf flickr veröffentlicht, klickt euch einfach mal durch, es sind wirklich tolle Bilder. 

Premiere: Minimal Utopia Orkestra im Radialsystem

(30.01.2020) Am 18. Februar zeigt das Orkestra eine eigene Utopie von Minimal
mehr

Gefeiertes Gastspiel im Hamburger Thalia Theater

(28.01.2020) Zugvogelmusik bei den Lessingtagen 2020 – "Ein Geniestreich"
mehr

Zugvogelmusik Gastspiel im Thalia Theater Hamburg

(10.01.2020) Noch Restkarten!!! Am 27. Januar mit Musik aus Wales, Estland, Kamerun, Maghreb, Spanien, Kongo,...
mehr

CD "Heimatlieder aus Deutschland FUNKeln" in der Presse

(22.12.2019) Neue Hörregionen zwischen Ethno-Sounds und Elektronikklängen.
mehr

Zugvogelmusik 2019 riss die Ostfriesen von den Sitzen

(27.10.2019) Standing Ovations beim Konzert im Neuen Theater Emden
mehr

"Dies hier fördern wir aus Überzeugung"

(08.09.2019) Vorstand der Ostfriesischen Volksbank überreichte 10.000-Euro-Scheck für das Zugvogelmusik-Konzert
mehr

Große Begeisterung für Mini-Set der Heimatlieder

(30.06.2019) Kubanisch-vietnamesische Musik beim Kongress "Kultur. Macht. Heimaten" in Berlin
mehr

Zugvogelmusik 2019 in Ostfriesland

(27.06.2019) Große Show am 13. September im Neuen Theater Emden
mehr