"Vogelmixe" ab 2. September 2016 im Handel!

In den Medien gefeiertes Album von Gudrun Gut – 8 traditionelle Heimatlieder elektronisch remixt

Die Vogelmixe sind flügge und verlassen ihr Nest! Heute erscheint das großartige Remix-Album von Gudrun Gut. Albumteaser hier! Die Meisterin hat aus unserem zweiten Album Heimatlieder aus Deutschland Augsburg/Berlin acht Tracks neu bearbeitet. Was dabei herauskam, ist laut OX-Fanzine "eine musikalische Weltreise." Nach Gudruns eigener Aussage war es komplizierter als gedacht, und die acht Eier ins Nest zu legen entpuppte sich als schwierige Geburt. Trotzdem, oder gerade deswegen sind die Vogelmixe so unglaublich gut geworden! Selbst wenn der Fokus nicht darauf lag, Clubmixe zu produzieren, gibt es doch den ein oder anderen Burner, wie zum Beispiel "Marhba", im Original marokkanische traditionelle Musik mit algerischem und andalusischem Einschlag von La Caravane du Maghreb. Dem Magazin Groove gefällt das: "Auch wenn folkloristische Elemente gerade ein sehr gefragtes Element in Clubmusik sind, geht es hier nicht um kurzfristige Hypes, sondern um eine langfristig angelegte und absolut lohnenswerte Auseinandersetzung mit interkultureller Folklore." Dem schließt sich auch Nitestylez.de an: "As one might expect from a more concept-driven approach like this we don't get massive dancefloor bangers here when it comes to the results but more like dry and kinda bulky, cumbersome tunes that still are charming and functional in their own way."

Gudrun hat bei ihrer künstlerischen Arbeit sehr darauf geachtet, dass die Stücke wiedererkennbar sind, aber manchmal den Focus verschoben – wie zum Beispiel bei Njamys kamerunischer Bamileke-Musik den Bass nach vorn geholt, oder beim Remix von Toma da la ca (Trio Fado) versucht, es etwas "eckiger" zu gestalten. Das Missy Magazin fasst zusammen, dass man dennoch unschwer Gudruns unverwechselbare Handschrift erkennt: "treibende Beats, dunkle Bässe und fließende Übergänge sind in jedem Track präsent, überdecken aber niemals die Individualität des jeweiligen Originals."

Intensive Beschäftigung mit den Musiken und ihrer Struktur, aber auch mit den Texten und Ländern waren für Gudrun Gut eine wichtige Voraussetzung und gleichzeitig ein Lernprozess. Diese Herangehensweise ist laut Christopher Nosnibor vom Fachmagazin Aural Aggravation die besondere Stärke des Albums: "There is a distinct logic in that." Und beschließt: "Ultimatively, it's Gudrun Gut's varied approach to the already diverse range of material which proves to be the strength of 'Vogelmixe'."

Buchstäblich auf den Punkt kommt auch das TIteL Kulturmagazin. Es vergibt 8 von 10 Punkten und findet: "'Vogelmixe' is both an excellent idea and a fabulous album."

Der Album-Titel vereint übrigens verschiedene Ideen – zum einen werden heutzutage immer noch viele Flüchtlinge an vielen Orten der Welt als vogelfrei angesehen, sie müssen um ihr Leben fürchten – auf dem Weg in die Freiheit. Vögel sind seit jeher ein immer wiederkehrendes Freiheitssymbol in der Kunst und in der Musik, wie etwa "E kli vält Fijeltchen", ein kleines Wildvögelein" ein anarchistisches Freiheitslied der Siebenbürger Sachsen. Auch zu finden auf der Doppel-CD im Original und als Remix. Zugvögel, auf Englisch: migrating birds, kennen keine Grenzen sondern überwinden sie scheinbar mühelos. So zeichnet auch Kerstin Kratichwill vom INTRO Magazin ein schönes Bild: "Wie ein freier Vogel pickt Gudrun Gut einzelne Elemente auf und verspinnt ihre elektronischen Fäden zu einem Nest, in dem man fortan hausen möchte."

Das Album könnt ihr überall da kaufen, wo ihr sonst eure Musik kauft: im lokalen Plattenladen, auf unterschiedlichen Verkaufsplattformen im Netz, und Händler können es natürlich über unseren Vertrieb H'ART beziehen. Viel Spaß beim Hören!

(2. September 2016)

 

 

 

Ein Traum von Weltmusik (Update)

(22.06.2017) Hier noch mehr Wissenswertes aus den Medien über das Mini-Festival im Berliner HAU
mehr

Karten fürs HAU zu gewinnen

(17.06.2017) Ein Traum von Weltmusik am 23. und 24. Juni in Berlin für umme!
mehr

Ein Traum von Weltmusik

(17.05.2017) Blick in den Proberaum
mehr

Ein Traum von Weltmusik im Berliner HAU 1

(11.05.2017) Musiker aus dem Heimatlieder-Ensemble spielen Werke von Stockhausen, Otte, ten Holt und von Zieritz
mehr

Rest in Peace, James

(23.03.2017) Unser Freund, Fan und Übersetzer James Stratton ist gestorben
mehr

Vogelmixe-Albumcover in der Galerie c/o Berlin!

(18.02.2017) Ausstellung "Total Records – Vinyl & Fotografie" noch bis zum 23. April im Amerika-Haus in...
mehr

Heimatlieder mal ganz mittendrin

(31.01.2017) Völlig neues Bühnengefühl beim Neujahrsempfang der Robert Bosch Stiftung in Berlin
mehr

Was für ein Jahresabschluss

(10.12.2016) Heimatlieder AllStars rockten die Bühne der ufaFabrik und feierten ausgelassen mit dem Publikum
mehr